D. Muskel–/skelettsystem

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C Kann in den ersten Wochen negativ sein
MRT Indiziert (P) B MRT wird zur Bestimmung der Ausdehnung des Befalls von Knochen und Weichteilen herangezogen
CT Indiziert (W) B CT–gezielte Biopsie zum Erregernachweis
NM Indiziert (W) C 3–Phasen Knochenszintigraphie: Sensitiv aber nicht spezifisch; Suchtest, Nachweis von zusätzlichen Herden; Floriditätsbeurteilung möglich, Anti–Granulozyten–Immunszintigraphie oder Szintigraphie mit markierten autologen Leukozyten
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B RÖ kann Läsionen gut charakterisieren
MRT oder CT Indiziert (W) B MRT wichtig für lokales Staging, CT kann knöcherne Details besser zeigen, CT ist auch im Rahmen des Lungenstagings einzusetzen (wie bei vielen anderen Tumoren ebenfalls)
NM Indiziert (W) C Aktivitätsbeurteilung (Primum) und Staging (Metastasen)
CT und MRT (alternativ US) Indiziert (W) B Knochenbiopsie unter CT / MRT Kontrolle empfohlen (cave cell seeding)
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
NM Indiziert (P) A NM für Ganzkörperbeurteilung; Ausnahme: überwiegend osteoklastisch metastasierender Tumor (zB Nierenzellkarzinom, Multiples Myelom, etc.)
Alternative: MRT Ganzkörper
Indiziert (W) B Szintigraphisch gefundene Herde sind – falls nicht eindeutig – mittels RÖ weiter abzuklären
MRT oder CT Indiziert (W) B Falls RÖ nicht eindeutig
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B Knochenarrosion, Weichteilverkalkung
MRT Indiziert (P) B MRT ist besser als CT bezogen auf Abgrenzung und Staging bei allen Raumforderungen größer als 5 cm, subfaszial bei Erwachsenen
US Indiziert (P) B Zur Charakterisierung flüssig, solide, Durchblutung. Wenn unklar obligat MRT
CT, MRT oder US Indiziert (W) B Weichteiltumorbiopsie unter CT / MRT / US Kontrolle empfohlen nach tumorchirurgischer Vorbesprechung (cave cell seeding)
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
MRT Indiziert (P) B
US Indiziert (W) B
CT Indiziert (W) B CT kann knöcherne Details besser zeigen, CT ist im Rahmen des Lungenstagings einzusetzen (wie bei vielen anderen Tumoren)
PET Indiziert (W) C Bei unklaren Fällen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
RÖ Überblick Indiziert (P) C
MRT Indiziert (W) B MRT außerordentlich sensitiv und im Einzelfall absolut indiziert (eventuell MRT Ganzkörper)
NM Nicht indiziert A Szintigraphie kann falsch negativ sein
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C Nach biochemischen Tests, wenn benötigt, spezielle Aufnahmeserien (Hyperparathyreoidismusserie)
NM Indiziert (P) C Suche nach fokalen Veränderungen, die radiologisch weiter abgeklärt werden, DD bei Erhöhung der AP (Metastasen, M. Paget, etc.)
MRT Indiziert (W) A Suche nach fokalen Veränderungen, die radiologisch weiter abgeklärt werden, DD bei Erhöhung der AP (Metastasen, M. Paget, etc.)
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
DXA Indiziert (P) A
QCT Indiziert (W) B
Indiziert (P) B BWK– oder LWK–Einbruch?
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B Unterscheidung zwischen pathologischer und osteoporotischer bzw. frischer und alter Fraktur mit MRT möglich
CT Indiziert (W) C Präoperativ vor Kyphoplastie
NM Indiziert (W) B Übersichtsbild, DD: generalisierte Metastasierung
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (nB) C
US Indiziert (W) B US und MRT zeigen frühe Synovialitis, Ergüsse und Erosionen
MRT oder NM oder CT Indiziert (W) B Eventuell, je nach klinischer Situation
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B Zur Beurteilung des Acromions: Outlet View
MRT Indiziert (W) B
US Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C Bei erstmaliger Luxation
MRT Indiziert (W) B Im Akutstadium zur Abklärung eventuell Band– oder Labrumläsionen
CT Indiziert (W) B Ausschluss einer knöchernen Glenoidverletzung
MR–Arthro oder CT–Arthro Indiziert (W) B Falls Nativ–MRT bei Verdacht auf Labrumläsion nicht schlüssig
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B
US Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B Vor chirurgischen Eingriffen zur Therapieplanung MR–Arthro
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C
MRT Indiziert (W) B MRT dann, wenn RÖ normal oder Verdacht auf Femurkopfnekrosen, M. Perthes, Femoroacetabuläres Impingement (FAI)
MR–Arthro Indiziert (W) C Limbus? Femoroacetabuläres Impingement (FAI)?
US Indiziert (P/W) C Coxitis (Bursitis peritrochanterica)
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (nB) C
MRT Indiziert (W) B
US Indiziert (W) C Tendinose, Bursitis, Bakerzyste
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B
NM Indiziert (W) B Normales Szintigramm schließt die meisten Spätkomplikationen aus; Unterscheidung Lockerung / Infektion; Nachweis der Synovitis vor Radiosynoviorthese
CT oder MRT Indiziert (W) C Bei negativem RÖ und klinischem Verdacht auf Lockerung oder periprothetischer Fraktur bzw. Infektion in den Weichteilen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B
NM Indiziert (W) B Suche nach fokalen Veränderungen, die radiologisch weiter abgeklärt werden; Floriditätsbeurteilung, Therapie
MRT Indiziert (W) B Zeigt Frühveränderungen wie Knochenmarksödem, Synovialitis, Tenovaginitis
US Indiziert (W) B Wenn mehrere Gelenke beurteilt werden sollen; Darstellung von Gelenksergüssen. Einsatz der Duplexsonographie zur Beurteilung einer Synovialitis/Tenovaginitis
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B Statische und funktionelle Untersuchung der Achillessehne – Differenzierung Achillestendinose versus Teilruptur versus Ruptur
Indiziert (P) C Darstellung von Erosionen bei erosiver Achillestendinose und dorsalem Fersensporn
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C Abklärung Fersensporn, Apophysitis bei Kindern
MRT Indiziert (W) B
US Indiziert (W) B Bei Plantarfasciitis, Plantarfibromatose
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B Darstellung von (Sub)Luxation, Avulsionsfrakturen
MRT Indiziert (P) B
US Indiziert (W) B Bei Kontraindikation einer MRT Untersuchung
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) C Bei Zerrung
Indiziert (P) C Nachweis von Verkalkungen, knöchernen Läsionen etc.
MRT Indiziert (P) C Bei Hämatom, Graduierung Muskelriss, Kompartmentsyndrom
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) B
MRT Indiziert (P) B Zur Differenzierung Arthropathie oder Infektion Osteomyelitis; bei Komplikation zur Darstellung von Fisteln, Abszessen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C Mit Vergleich kontralateral
NM Indiziert (P) A
US Indiziert (P) C Narben, Neurome, Adhäsionen (in Abhängigkeit von der Erfahrung des Untersuchers)
MRT Indiziert (P) C
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US und Duplex Indiziert (P) A
MRT Indiziert (P) B
NM Indiziert (P) A Quantifizierung des Lymphabflusses
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C
MRT Indiziert (W) B Bei negativem RÖ als weiterführende Diagnostik indiziert.
Zur Beurteilung des subchondralen Knochenlagers
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Indiziert (P) C
MRT Indiziert (W) B Bei negativem RÖ und klinischem Verdacht auf Sacroiliitis
CT Indiziert (W) B Zur Beurteilung von strukturellen Knochenveränderungen

Die Empfehlungen sind für Ärzte unverbindlich und haben weder haftungsbefreienden noch haftungsbegründenden Charakter.
Indiziert (P) = Primäruntersuchung | Indiziert (W) = weiterführende Untersuchung | Indiziert (nB) = nach Beobachtung