H. Urogenitalsystem

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
CT oder MRT Indiziert (P) B Zur Charakterisierung
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
CT oder MRT Indiziert (P) B Nachweis und Morphologie
NM / PET Indiziert (W) B Spezielle Tracer, auch Nachweis ektoper oder metastatischer Herde
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Oft wenig aussagekräftig
MR–Angio Indiziert (P) B Methode der Wahl
CT–Angio Indiziert (P) B Wenn MR nicht möglich
NM Indiziert (P) B MAG3 vor und nach Captopril
Angiographie Indiziert (W) B Mit therapeutischer Zielsetzung
RÖ (IVU) Nicht indiziert
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US und RÖ Abdomen Leeraufnahme Indiziert (P) B Für junge Patienten (< 40 Lebensjahr) US und Nativ RÖ ausreichend, einige kleine Läsionen und Steine werden dabei übersehen
CT Harntrakt Indiziert (P) B Zum Nachweis von Konkrementen (nativ CT) und von Tumoren im Parenchym (Parenchymphase) und in den ableitenden Harnwegen (exkretorische Phase, 3–Phasen, oder in "split–bolus" Technik)
RÖ (IVU) Keine Routineindikation C Urogramm nur mehr, wenn kein CT verfügbar
RÖ (retrograde Pyelographie) Indiziert (W) B Invasiv, bei spezieller Fragestellung und Interventionsbereitschaft
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B US kann Konkremente nicht ausschließen
CT Harntrakt nativ ("Stein–CT") Indiziert (P) A Low–dose CT: Methode der Wahl zum Nachweis von Urolithiasis
RÖ Abdomen Leeraufnahme Indiziert (W) B Zur Verlaufskontrolle (zB nach Lithotripsie)
RÖ (IVU) Keine Routineindikation C Urogramm nur mehr, wenn kein CT verfügbar
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B
CT / MRT Harntrakt (mit Exkretionsphase) Indiziert (P) B Richtlinien zur KM Gabe beachten (KM–induzierte Nephropathie – CIN, Nephrogene Systemische Fibrose – NSF!)
NM Indiziert (P) B DD: Pyelektasie oder Obstruktion;
Lageabhängige Durchblutungs– und / oder Abflussstörung seitengetrennte Beurteilung der Nierenfunktion
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Größe, Struktur und Durchblutung der Nieren, Harnstauung
NM Indiziert (P) B Nierenperfusion und –funktion, seitengetrennte Clearance
MRT oder CT (nativ) Indiziert (W) B Kein KM
RÖ (IVU) Nicht indiziert
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US und RÖ Abdomen nativ Indiziert (P) B Zur Lagekontrolle und zum Ausschluss von Harnstauung
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B Zum Nachweis einer Stauung
CT Indiziert (W) C Selten, zB zum Nachweis pyelonephritischer Infiltrate
RÖ (Leerbild, IVU) Keine Routineindikation
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B
CT Harntrakt Indiziert (W) B Zur näheren Beurteilung des Nierenparenchyms und der Umgebung (3 Phasen)
NM Indiziert (W) A Restfunktion der radiologisch "stummen" Niere
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B DD: Zyste oder solider Tumor; typisch bei fettreichem Angiomyolipom
CT Niere Indiziert (P) B Beurteilung komplizierter Zysten, Differenzierung und Staging solider Tumore,
bei Nierenzell–Karzinom inklusive arterieller Phase im CT zum Nachweis / Ausschluss akzessorischer Nierenarterien, bei Urothelkarzinomen Abflussbild in Low–dose–Technik bis zum Blasenboden
MRT Indiziert (P) B Alternativ zu CT
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) C Bei sehr großen und von multiplen Zysten durchsetzten Nieren unübersichtlich
MRT Indiziert (W) B Methode der Wahl, Achtung auf Nephrogene Systemische Fibrose – NSF!
CT Indiziert (W) B Richtlinien zur KM Gabe beachten! Strahlendosis bei häufigen Kontrollen beachten!
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transrectal Indiziert (P) B Prostatagröße und –kontur
US abdominal Indiziert (P) B Beurteilung des oberen Harntraktes, Restharnbestimmung
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transrectal Indiziert (P) B Mit US–gezielter Biopsie
MRT Indiziert (W) B Staging: Organüberschreitendes Wachstum? Lymphknoten?
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B Nachweis und DD intra–/ extratestikuläre Raumforderung, Zysten, Hydrozelen
MRT Indiziert (W) B Selten: zB bei unklarem US Befund
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Eindeutige Klinik erfordert rasche Operation
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Darstellung des Plexus pampiniformis
Angiographie Indiziert (W) B Zur Intervention
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Rö (MCU) Indiziert (P) B Nachweis und Graduierung des Refluxes, Ausschluss einer urethralen Obstruktion
US (mit intravesicalem KM) Indiziert (P) B Bei Kindern und Verlaufskontrollen
NM Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B Blase (Größe, Kontur, Divertikel, Restharnmenge) und obere Harnwege
RÖ (retrograde Urethrographie oder MCU) Indiziert (W) C Zum Nachweis einer Urethrastenose
RÖ (IVU) Nicht indiziert
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Geringe Sensitivität bei kleinen Infarkten
CT–Angio/ MR–Angio Indiziert (P) B CT / MRT sensitiv im Nachweis von Perfusiondefekten; CT–Angio/ MR–Angio zum Nachweis des Embolus
Angiographie Indiziert (W) B Mit interventioneller Option
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US mit Duplex Indiziert (P) B Erhöhter resistiver Index als Hinweis auf beginnende Abstoßung
MR–Angio / CT–Angio; MRT mit Diffusion Indiziert (W) B bei Verdacht auf arterielle Stenose; bei Verdacht auf Tumor oder Funktionsstörung / Abstoßung
NM Indiziert (P) B Funktionsstörungen, sensitiv zur Feststellung einer akuten Abstoßung, Nachweis von Nierenarterienstenosen und Harnabflussstörungen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) A Transvaginale Sonographie mit ß–HCG lässt in den meisten Fällen eine Diagnose zu
MRT Indiziert (W) C MRT nur bei ausgewählten Fragestellung komplementär
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
MRT Indiziert (P) B
RÖ (Pelvimetrie) Indiziert (P) B Wenn MRT nicht möglich
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B Zur Beurteilung von Uterusmissbildungen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B US und MRT zum Ausschluss von Uterusbildungen
MRT Indiziert (W) B
HSG Indiziert (W) B HSG selten, Verdacht auf tubale Ursache
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B US Methode der Wahl
MRT Indiziert (W) C Selten MRT nötig
RÖ oder CT Indiziert (W) C Bei Kupferspiralen
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) A Methode der Wahl bei gynäkologischen Fragestellung
MRT Indiziert (W) B MRT zur Charakterisierung unklarer US–Befunde besser als CT
CT Indiziert (W) B CT besser bei Läsionen ausgehend vom Gastrointestinaltrakt
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal und abdominal Indiziert (P) C Bevorzugt Laparaskopie
MRT Indiziert (W) B MRT zeigt peritoneale und subperitoneale Endometriome ab 1–2 cm Größe
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) A
MRT Indiziert (W) C MRT bei unklarer Sonographie, insbesondere bei Cervix–Stenosen oder Unmöglichkeit der Hysteroskopie
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B Labor, Klinik und US meist ausreichend
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B Detektion
MRT Indiziert (W) B Detektion: bei unklarer Sonographie; zum Staging, wenn kein CT möglich
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
MRT Indiziert (W) C Detektion: radiologische Bildgebung meist nicht nötig
MRT Methode der Wahl zum Staging (Lymphknoten bis Nierenstiel)
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US transvaginal Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B Lokales Staging
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
US Indiziert (P) B Mit urodynamischer Untersuchung
MCU Indiziert (W) B Bei komplizierter Inkontinenz
MRT Indiziert (W) B Vorteil MRT: umfassende Beurteilung des Beckenbodens

Die Empfehlungen sind für Ärzte unverbindlich und haben weder haftungsbefreienden noch haftungsbegründenden Charakter.
Indiziert (P) = Primäruntersuchung | Indiziert (W) = weiterführende Untersuchung | Indiziert (nB) = nach Beobachtung