I. Mamma

Um die Beschreibung von Veränderungen und die therapeutische Konsequenz zu standardisieren wurde vom American College of Radiology die BIRADS Klassifizierung entwickelt. Die ACR Klassifizierung beschreibt die Beschaffenheit des Drüsengewebes. Die Sensivität der Mammographie ist bei ACR 3 und 4 deutlich herabgesetzt.

BIRADS 0

Weitere Bildgebende Maßnahmen oder Vergleich mit Voraufnahmen zur abschließenden Beurteilung nötig.

BIRADS 1

Keine erwähnenswerten Veränderungen, unauffälliger Befund

BIRADS 2

Die beschriebenen Veränderungen sind sicher gutartig. Keine Abklärung erforderlich

BIRADS 3

Die gefundene Veränderung ist höchstwahrscheinlich gutartig (mit einer Wahrscheinlichkeit von 98%). Um die Stabilität der Veränderung sicherzustellen bedarf es einer Kontrolle im kurzen Intervall (6 Monate). Ergibt sich bei der Kontrolle nach 6 Monaten keine Befundänderung, erfolgt eine weitere Kontrolluntersuchung in 6 Monaten. Bleibt die Veränderung über 24 Monate konstant, erfolgt eine Rückstufung auf BIRADS 2.

BIRADS 4

Es findet sich eine suspekte Veränderung, welche keinen charakteristischen, aber einen möglichen Hinweis auf Malignität aufweist. Eine weitere Unterteilung in BIRADS 4a (wenig suspekt), BIRADS 4b (intermediär) und BIRADS 4c (höhergradig suspekt) ist möglich. Eine histologische Abklärung mittels ultraschallgezielter oder stereotaktisch gezielter Stanznadelbiopsie oder Vacuumbiopsie ist notwendig.

BIRADS 5

Hohe Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen eines Karzinoms. Hier ist eine chirurgische Intervention unbedingt erforderlich, wobei vorab eine präoperative histologische Abklärung mittels Stanznadelbiopsie oder Vacuumbiopsie erfolgen sollte (zB für präoperative Chemotherapie oder Sentinel-Lymphknotenmarkierung).

BIRADS 6

Bioptisch bereits verifiziertes Karzinom vor endgültiger Therapie.

ACR 1:Die Brust besteht nahezu auschließlich aus Fettgewebe (Drüsenanteil < 25%)
ACR 2:verstreute fibroglanduläre Verdichtungen (Drüsenanteil 25-50%)
ACR 3:überwiegend dichte Brust (Drüsenanteil 51-75%)
ACR 4:extreme Dichte (Drüsenanteil > 75%)

BIRADS und ACR Klassifikation sollte Bestandteil jedes Mammographie-Befundes sein.

Asymptomatische Frauen

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Keine Routineindikation B Keine Evidenz für Mortalitätssenkung bei unter 40–Jährigen, jedoch deutliches Strahlenrisiko
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
MRT Indiziert (P) A Abklärung an Spezialambulanz für erblichen Brust– und Eierstockkrebs. Wenn erhöhtes Risiko: 5 Jahre vor jüngstem familienanamnestischen Erkrankungsalter
in 1–jährigen Intervallen
Mammographie Indiziert (P) A Ab 35. Lebensjahr in 1–jährigen Intervallen in Kombination mit MRT
US Indiziert (W) A Soweit erforderlich als Ergänzung von Mammographie und / oder MRT
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) B Einladung zum Screening bzw. auf Wunsch Mammographien in längstens 2–jährigen Intervallen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung. Mammographie ist Basisuntersuchung, US ist vor allem bei dichter Brust (ACR 3 und 4) unverzichtbare Ergänzung. MRT, wenn Mammographie, US und Klinik nicht konklusiv.
US Indiziert (W) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) A Einladung im Rahmen eines populationsbezogenen, qualitätsgesicherten Screeningprogramms in längstens 2–jährigen Intervallen. Mammographie ist Basisuntersuchung, US ist vor allem bei dichter Brust (ACR 3 und 4) unverzichtbare Ergänzung. MRT, wenn Mammographie, US und Klinik nicht konklusiv.
US Indiziert (W) A
MRT Indiziert (W) A
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) B Keine Einladung zum Screening, jedoch auf Wunsch Mammographien in längstens 2–jährigen Intervallen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung. Mammographie ist Basisuntersuchung, US ist vor allem bei dichter Brust (ACR 3 und 4) unverzichtbare Ergänzung. MRT, wenn Mammographie, US und Klinik nicht konklusiv.
US Indiziert (W) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) A Bei Verdacht auf Prothesenruptur MRT
US Indiziert (W) B
MRT Indiziert (W) B

Symptomatische Fälle

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) A Mammographie ist Basisuntersuchung (mit BIRADS–Klassifikation). US ist vor allem bei dichter Brust (ACR 3 und 4) unverzichtbare Ergänzung. MRT, wenn Mammographie, US und Klinik nicht schlüssig. Bei Verdacht auf M.Paget Hautbiopsie
US Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) B Bilddiagnostik nur bei blutiger oder nicht blutiger Sekretion aus EINEM oder einzelnen, jedoch NICHT ALLEN Milchgängen; Bei vielen oder allen Michgängen bzw. beidseits: Ausschluss Hormonstörung (Prolaktin!)
US Indiziert (P) C
Galaktographie Indiziert (W) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) C DD Abszess, Entzündung, Zyste, diffuse Entzündung. Falls nicht eindeutig zwischen entzündlicher Genese und inflammatorischem Karzinom unterschieden werden kann in jedem Fall kurzfristige Kontrolle nach Antibiotikatherapie, frühzeitige Nadelbiopsie!
US Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
MRT Indiziert (P) B MRT und US in Kombination!
US Indiziert (P) B

lokal

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie (sollte bereits vorliegen)
US (sollte bereits vorliegen)
MRT Indiziert (P) C Bei gesichertem Mammakarzinom,
zur exakten Bestimmung der Tumorgröße, zum Ausschluss von Mehrherdigkeit und Bilateralität, bei Verdacht auf Infiltration der Thoraxwand
NM Indiziert (W) B Sentinel (perioperativ bei T1 und T2)

Fernmetastasen

Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
CT / MRT / PET Indiziert (P) C Allein oder in Kombinationen je nach Situation in Abstimmung mit dem lokalen Tumorboard
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) A Jährlich Mammographien und US beidseits!!
MRT bei Unklarheiten oder Rezidivverdacht
US Indiziert (P) B
MRT Indiziert (W) B
Untersuchungsverfahren Grad der Empfehlung Evidenz-
bewertung
Kommentar
Mammographie Indiziert (P) B
US Indiziert (P) C
MRT Indiziert (W) C

Die Empfehlungen sind für Ärzte unverbindlich und haben weder haftungsbefreienden noch haftungsbegründenden Charakter.
Indiziert (P) = Primäruntersuchung | Indiziert (W) = weiterführende Untersuchung | Indiziert (nB) = nach Beobachtung